Anschreiben

Ob online, telefonisch oder schriftlich, Bewerbung können für jeden dieser Wege unterschiedlich aussehen.
Wir sagen Ihnen, was Sie beachten sollten, um nicht in der Menge der Bewerber unterzugehen.
Auf den ersten Blick auf sich aufmerksam machen, das ist die Kunst beim Anschreiben.

Das Anschreiben ist meist kurz und bündig gehalten und beschreibt Ihre Qualifikation und Motivation im Kontext zur beworbenen Stelle.

Es soll einen ersten Eindruck von Ihnen vermitteln und beschränkt sich meist auf den Umfang einer DIN-A4-Seite. Aus dem Anschreiben sollte hervorgehen, warum Sie gerade diese Stelle anstreben und warum Sie genau für diese Stelle geeignet sind.

anschreibenBei technischen Berufen lässt sich die Qualifikation als technisches Profil übersichtlich darstellen. In diesem Profil wird beschrieben, welche Werkzeuge (z.B. Programmiersprachen) man beherrscht und in welchen Projekten man mit ihnen Erfahrungen gesammelt hat.

Man sollte auf eine dem Betrieb/der Arbeit angepasste Sprache beim Anschreiben achten. Diese kann sehr variieren, jedoch ist es im Allgemeinen ratsam auf Umgangssprache und „pseudo-moderne“ Ausdrücke zu verzichten.

Zudem sollte vom übermäßigen Gebrauch des Konditional abgesehen werden. Formulierungen wie "sehr würde ich mich über ein persönliches Gespräch freuen" stehen in viel zu vielen Bewerbungen. Mit klaren Aussagen wie "Ich freue mich auf unser Gespräch" sticht der Bewerber möglicherweise aus der Masse heraus.

Quelle: http://de.wikibooks.org/wiki/Bewerbungshandbuch